Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Azubi macht mich aggressiv/ weiß nicht weiter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Azubi macht mich aggressiv/ weiß nicht weiter

    Hallo,

    ich hole mal weit aus um die Situation zu erklären.
    Bin seit nunmehr 13 Jahren (inklusive Ausbildung) in meinem Beruf tätig. Vor 4 Jahren habe ich meinen Ausbilderschein gemacht, hatte aber auch vorher immer mit Auszubildenden zu tun.
    Meist waren die Azubis auch froh mit mir weil ich auch mal mit Ihnen geredet habe und bei Problemen geholfen habe was in meinem jetzigen Betrieb eher eine Ausnahme bei Gesellen ist.
    Die meisten meckern nur aber bieten keine Lösungen für die Probleme.

    Im Sommer 2014 hat ein neuer Azubi angefangen. Zu der Zeit war ich noch in Elternzeit und bin erst Anfang diesen Jahres wieder eingestiegen.
    Da ich guten Kontakt zu meinen Kollegen habe hatte ich schon so einiges über den Azubi gehört. Mehr negatives als positives. Da ich mir aber lieber selbst einen Eindruck mache habe ich versucht unvoreingenommen an die Sache zu gehen.
    Er ist sehr von sich überzeugt obwohl seine Leistung eher ausreichend bis ungenügend sind. Selbst Kunden haben sich schon mehrfach über seine Arbeitsweise beschwert und sogar schon gefagt ob wir verpflichtet wären Behinderte einzustellen.
    Wir vermuten bei ihm auch eine Art von ADS oder ähnlichem.
    Manche meiner Kollegen, die bereits seit 10 Jahren im Betrieb sind, haben schon gesagt Sie können mit ihm nicht mehr arbeiten.
    Er redet den ganzen Tag nur Blödsinn (er ist besser als wir alle zusammen, battelt uns voll weg, er ist Rapper, Zuhälter, bekämpft Nachts das Böse in der Stadt, usw.) man hat das Gefühl er lebt in einer anderen Welt.
    Er besteht auch seit er im 2.LJ ist darauf das er mehr verantwortung bekommt, aber selbst der Chef sagt er darf nicht mit Kunden Kontakt haben weil er nur Blödsinn redet.
    Nun habe ich mit dem anderen Ausbilder in unserem Betrieb in den letzten 2 Monate verstärkt mit ihm und seinem Ausbildungsnachweis beschäftigt. Er hatte nämlich in 1 Jahr noch nicht eine Seite geschrieben. Wenn man danach gefragt hat hatte er immer neue (haarstreubende) Ausreden.

    Nun musste er die Berichte im Betrieb nachschreiben und auch das war nicht von Erfolg gekrönt weil er garnicht verstanden hat wie er es schreiben muss, obwohl es ihm 3 Leute erklärt haben.
    Da er es mehrfach neu schreiben musste da man es nicht lesen konnte oder es nicht richtig war sagt er wir würden ihn schikanieren.

    Auf jeden Fall habe ich bereits seit ein paar Wochen das Problem das er mich mit seinem Geschwätz richtig wütend macht, weil er sich über uns lustig macht und nicht ernst nimmt. Wir (Ausbilder und auch Chef) haben auch schon mit ihm über einen Berufswechsel gesprochen den er aber ablehnt obwohl wir gesagt haben das er wohl eher ungeeignet ist.

    Und heut kam es dann zum Supergau: ich war so wütend über sein Geschwätz, dass ich ihm kurz mit der Hand an die Gurgel bin, nachdem ich ihn 2 Mal gebeten hatte bitte den Mund zu halten da ich sonst nicht wüsste was passiert.

    Ich war selbst so schockiert, dass ich direkt den Arbeitsplatz mit einer Kollegin getauscht habe und den Chef über die Situation informiert habe. Ich sagte ihm das ich mich dem Azubi gegenüber nicht mehr unter Kontrolle habe und wir eine Lösung für die Situation finden müssen. Notfalls müsse er mich kündigen.

    Ich weiß ich habe mich absolut falsch verhalten und das ich dafür sogar mit rechtlichen Konsequenzen zu rechnen habe. Ich frage mich nur wie ich in Zukunft mit dem Azubi klar kommen soll.
    Ich weiß das mein Chef mich nicht kündigt und will das natürlich auch nicht. Aber der Azubi hat noch 1 1/2 Jahre vor sich (falls er die Prüfung schafft).

    Ich bin auch sonst eine strenge Vorgesetzte und werde auch mal laut aber sowas ist mir noch nie passiert.
    Ich habe schon überlegt zu einem Anti Aggressionstraining zu gehen oder mir sonstige Hilfe zu suchen, jedoch verstehe nicht wie mich ein einzelner Mensch so zur Weißglut bringen kann.
    Zur Info ich bin im 2.Monat schwanger und fürchte wenn ich meinen Arzt auf meine vermehrte Agression anspreche wird er es auf die Schwangerschaft schieben und ich bekomme keine Hilfe.

    Vielleicht hat hier jemand Erfahrung mit ähnlichen Situationen und kann mir einen Rat geben was ich tun kann.

    #2
    AW: Azubi macht mich aggressiv/ weiß nicht weiter

    Hallo MORO2009,

    so wie Sie die Situation beschreiben, wäre es vielleicht hilfreich, wenn die Geschäftsführung mit dem Azubi mal ein ernsthaftes Gespräch über den Sinn und Zweck seiner Ausbildung führt. Ich habe den Eindruck, dass dies viel zu lange versäumt wurde und ihm bisher nicht klar ist, welche Erwartungen an ihn gestellt werden und dass er sich im Betrieb an gewisse Regeln und kollegiale Umgangsformen zu halten hat. Dabei sollten ihm ruhig auch mal die Konsequenzen aufgezeigt werden, die es für ihn haben kann, wenn er nicht bereit ist sein Verhalten zu ändern. Andernfalls hat weder der Betrieb noch der Azubi einen Vorteil aus dem Ausbildungsverhältnis. Sie tun weder ihm noch sich selbst einen Gefallen damit, ihm jedes noch so untragbare Verhalten einfach durchgehen zu lassen. Natürlich rechtfertigt das kein aggressives Verhalten gegen den Azubi. Aber es zeigt, dass die Problematik offenbar viel zu lange nicht angegangen wurde und sich das Verhalten jetzt bereits gewohnheitsmässig "eingespurt" hat.

    Viele Grüße
    adama67

    Kommentar


      #3
      AW: Azubi macht mich aggressiv/ weiß nicht weiter

      Hallo MORO2009, Ihr Hilferuf ist angekommen. Nach Ihrer Beschreibung gibt es schon so viele Dinge die für ein gutes und konstruktives Miteinander zu regeln wären, dass ich unbedingt einen Moderator / Mediator / Coach mit Ausbildungserfahrung empfehle.

      Beste Grüße, eine schöne Weihnachtszeit und kommen Sie gesund ins neue Jahr.


      Ralf Pieper
      Ralf Pieper
      Jugend- und Erwachsenenbildung, Training, Coaching, Recruitment

      Kommentar

      Lädt...
      X