Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was macht einen guten Ausbilder aus?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was macht einen guten Ausbilder aus?

    Hallo liebe Community,
    ich schreibe gerade meine Masterarbeit und ich möchte einen moodle-Kurs erstellen, indem die Professionalisierung der Ausbilder verbessert werden soll. Der Kurs soll im Anschluss an dem Ada-Schein absolviert werden. Hierzu wäre es sehr hilfreich, wenn Sie mir einige Erfahrungen und Tipps geben könnten und die folgenden Fragen beantworten würden.
    1. Was macht für Sie ein guter Ausbilder aus? Wie kann ich es schaffen einen guten Ausbilder „zu formen“?
    2. Wie kann ich den Auszubildenen die Selbstreflektion beibringen?
    3. Sehen Sie sich nach dem ADA-Schein als guter Ausbilder? (Bitte mit Begründung)
    Vielen Dank schon einmal!

  • #2
    Hallo daber003,

    was genau soll die Professionalisierung bewirken?
    Je nachdem, wie intensiv sich jemand auf die Rolle des Ausbilders vorbereitet, wird er auch ausbilden. Das AEVO Zertifikat bildet nur den formalen Rahmen, denn es ist möglich, ohne Vorbereitung an der Prüfung teilzunehmen. Es ist auch möglich, sie ohne Vorbereitung zu bestehen. Genauso ist es möglich, trotz intensiver Vorbereitung zu bestehen oder durch zu fallen.

    Ein guter Ausbilder bringt zunächst Lust auf die Aufgabe mit. Nur Freiwilligkeit anstatt Zwang motiviert. Kenntnisse über die Zielgruppe sind wichtig, wenn bekannt ist, wie Auszubildende ticken, können sie pädagogisch und fachlich gut begleitet werden.
    Fachlich sollte der Ausbilder stets aktuell sein, das schließt den Berufsschulstoff mit ein. Der Ausbilder darf keine Angst vor Konkurrenz haben. Die Azubis entwickeln sich, mitunter wissen sie am Ende der Ausbildung mehr als der Ausbilder. Daher braucht der Ausbilder auch menschliche Größe dies anzuerkennen und seinen Stolz auf die Leistungen der Azubis ausdrücken zu können. Im Umgang mit der Zielgruppe braucht er Gelassenheit, Fehler sind zuzulassen und sind die Grundlage des Lernens. Um Glaubwürdig zu sein, benötigt ein guter Ausbilder Selbstbewusstsein, Humor und Verbindlichkeit, situationsabhängig einzusetzen.
    Ein guter Ausbilder verfügt über eine ausgeprägte Methodenkompetenz die es ihm ermöglicht, Selbstreflexion zu üben bzw. anzuwenden.

    Seit etwa 11 Jahren gibt es die Fortbildungen zum Aus-und Weiterbildungspädagogen und Berufspädagogen. Diese Weiterbildungsberufe qualifizieren das Ausbildungspersonal pädagogisch im Kontext Betrieb. Beim Berufspädagogen kommen noch Managementkenntnisse dazu, so dass die Aus-und Fortbildung im Betrieb durch qualifiziertes Personal auch auf Geschäftsführungsebene platziert werden kann.
    Die Berufe schließen mit einer staatlich anerkannten Prüfung ab und bewegen sich auf DQR 6 bzw. 7.
    Vor diesem Hintergrund bin auf den Kurs gespannt, welche Inhalte werden angeboten, wie sieht der Abschluss aus, was kostet der Kurs, wie setzt er sich zu den bestehenden Angeboten ab und worin besteht der Mehrwert des Kurses?

    Viel Erfolg für die Masterarbeit,

    Kommentar

    Lädt...
    X