Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

konventionell drehen in der Grundstufe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    konventionell drehen in der Grundstufe

    Hallo Zerspaner!

    hier ist eine bitte sehr dringend zu beantwortende Frage an Euch:

    Ich bin Zerspaner aus der Produktion und bilde jetzt Azubis im Verbund konventionell und CNC bei einem Bildungsträger aus.
    Meine Kollegen arbeiten bisher mit den Lehrgängen Drehen I und Drehen II vom BiBB, Vertrieb bei Christiani Verlag.
    Eine ganze Reihe anderer Bildungsträger arbeitet auch damit.

    In der Grundstufe ( Drehen I ) wird das Arbeiten mit HSS- Drehmeißeln zur Grundlage.

    Warum HSS-Schneidstoff ??? ... und eben nicht Hartmetall ???

    Danke im Voraus für Eure hoffentlich ganz schnellen Antworten....

    Andreas
    Zuletzt geändert von alehmann60; 27.12.2012, 13:32.

    #2
    Wo ist die Zerspanungs-Kompetenz???

    Schade.....weiß hier wirklich niemand kompetente Antworten auf meine dringende Frage vom 18.12.2013????????????????

    Kommentar


      #3
      AW: konventionell drehen in der Grundstufe

      Lieber Andreas,
      zunächst freut es mich einerseits, dass die Unterlagen des BIBB immer noch fleißig Anwendung finden. Allerdings sind die Materialien andererseits doch schon einige Jahre alt, auch wenn möglicherweise Umschlag und Datum der letzten Auflage anderes vermuten lassen.
      Das BIBB hat sich aus Kosten- und anderen Gründen schon vor ca. 10 Jahren von der Medienentwicklung verabschiedet und aktualisiert diese Unterlagen nicht mehr. Der Christiani-Verlag hat diese weitgehend übernommen. Eine inhaltliche Aktualisierung aller Medien ist aber auch für einen Verlag teuer.
      Insofern müssen die Nutzer den Transfer auf die gegenwärtige Situation leisten. Falls das nicht gelingt, sollte man die Materialien nicht mehr verwenden. Es gibt aber auch Ausbildungsbetriebe und Bildungsträger die ganz bewusst noch mit HSS arbeiten, der berühmten Grundlagen wegen...

      Beste Grüße

      Gert Zinke

      Kommentar


        #4
        AW: konventionell drehen in der Grundstufe

        Hallo Gert...und DANKE! (Auch wenns spät kommt)

        Du bist hier der Einzige, welcher sich an eine Antwort gewagt hat. Prima -
        Nur für mich seltsam bleibt eben, dass in den Siebzigern die Azubis bereits "volle Kanne" mit Hartmetall-Schneidstoff die Grundlagen erlernten und
        viele Jahre später eine Bildungsreihe die Ausbildung mit HSS-Schneidstoff anbietet. Dies unter Mitwirkung von Vertretern/ Autoren der Industrie.
        Mir scheint, dass dies didaktische Gründe haben MUSS, oder? Nur welche möchte ich wirklich gern wissen, da ich sehr offen bin für alles was den Azubis
        Handlungssicherheit bringt u.a. . Den Hinweis auf den Verlag nehme ich gern an und wende mich gern auch mal an die dortigen Experten.

        Mit besten Grüßen

        Andreas

        Kommentar

        Lädt...
        X