Noch mehr Raum zum Erfahrungsaustausch: Unter dem Motto „Ausbildung muss (sich) bewegen“ zeigt das 4. Deutsche Ausbildungsforum, an welchen Stellschrauben Unternehmen drehen können, um ihre Ausbildung besser und attraktiver zu machen. Am 20. und 21. Februar 2019 erwartet die Forumsteilnehmer in Berlin ein vielfältiges Programm mit Keynotes, acht Fachforen, Expertengesprächen und Schülerinterviews.


AUS DEM PROGRAMM

Hirnforschung und Ausbildungsalltag: Wie berufliches Lernen gelingt
Kleine Schule der Menschenkenntnis: Wie wir uns und unsere Azubis besser verstehen können
Generation Z: Wie können heutige Auszubildende zeitgemäß geführt werden?
(K)ein Job für nebenbei: Wie lässt sich die Arbeit von Ausbildungsbeauftragten erleichtern und verbessern?
Nachhilfe angesagt: Wie lässt sich die Ausbildung dual Studierender im Betrieb optimieren?
Mut zu mehr Freiraum: Wie fördert man die Eigenverantwortung, Selbstständigkeit und Lernmotivation von Auszubildenden?
Unverzichtbare Schlüsselqualifikation: Wie viel Medienkompetenz brauchen Ihre Azubis und wie können Sie diese am besten vermitteln?
Zentrale, Filiale, Niederlassung: Wie gelingt eine standortübergreifende Qualitätssicherung der betrieblichen Ausbildung?

Recruiting-Themen

Nachwuchs gewinnen: 11 Erkenntnisse aus der Studie „Azubi-Recruiting Trends“ und Empfehlungen für die Praxis.
Texte, Bilder, Videos: Was spricht junge Menschen im Azubi-Marketing wirklich an?
Den Mops von der Leine lassen: Was Sie über mobil optimierte Stellenanzeigen wissen müssen.
Die große Macht der Bilder: Was Fotografien im Ausbildungsmarketing bewirken können.

Mit Praxisbeispiel von:
  • Merck KGaA
  • Select GmbH
  • HARTING Technology Group
  • SMA Solar Technology AG
  • Fiducia & GAD IT AG
  • Heinrich Koch Internationale Spedition GmbH & Co. KG
  • NIEDERBERGER Berlin GmbH & Co. KG
Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://www.deutsches-ausbildungsforum.de