Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Feedbackgespräch mit Azubi

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Feedbackgespräch mit Azubi

    Guten Tag
    ich möche ein Feedbackgespräch mit unserem Azubi führen. Die Hälfte der Probezeit ist vorbei und ich denke das ist ein guter Zeitpunkt. Es ist das erste Mal dass in unserem
    Betrieb ausgebildet wird und ich bin noch etwas unsicher. Zumal wir ein paar probleme mit ihm haben, denn er ist sehr von sich überzeugt und überschätzt sich ziemlich. wir haben bereits diverse male gesagt, er muss nicht so schnell arbeiten, sondern dass es wichtiger wäre, sorfältig zu arbeiten. leider nimmt er "konstruktive" Kritik nicht an und
    ist meist beleidigt. dabei achte ich bereits sehr auf meine wortwahl. vielleicht fällt es ihm einfach schwer, von frauen anweisungen entgegen zu nehmen. er ist türkischer herkunft
    und das vielleicht bisher nicht so gewohnt. wir sind aber nun mal nur frauen bis auf unseren chef.
    hat jemand eine idee wie man so ein gespräch führt und dem azubi ein wenig seinen weg aufzeigen kann? denn so wie jetzt kann es nicht wirklich weitergehen. es mangelt ihm ein wenig an respekt, er duzt uns alle, und führt manchmal anweisungen auch nicht aus.
    ich wäre dankbar für ein paar tipps.
    schönes wochenende

  • #2
    RE: Feedbackgespräch mit Azubi

    Hallo jilsandersun,

    der Zeitpunkt ist auf jeden Fall der Richtige. Konkretes Fehlverhalten haben Sie aber hoffentlich immer direkt angesprochen - sonst kann gesammeltes Feedback in so einem Zwischengespräch ziemlich überwältigend und unerwartet sein.
    Wir verwenden für die Vorbereitung und als Gesprächsstütze einen Feedbackbogen, den beide Seiten vorher in Ruhe ausfüllen. So kann man im Gespräch den Abgleich von Eigen- und Fremdwahrnehmung anhand von relevanten Kriterien festmachen (wie z.B. Qualitätsbewusstsein, Ausführungsbereitschaft, Initiative etc.) Im Vorfeld haben beide dann genug Zeit sich für die Einschätzung konkrete Situationen als Beleg zu notieren.

    Neben dieser Beurteilung des Azubis fragen wir natürlich auch nach seiner Einschätzung - entspricht die Ausbildung bisher seinen Erwartungen, was läuft gut und was nicht so gut, welche Themen interessieren ihn besonders, was wünscht er sich für die weitere Ausbildung.
    In dem Gespräch führt bei uns der Auszubildende Protokoll, das später unterschrieben und in die Personalakte abgeheftet wird. Wichtig ist, dass Ihre Beobachtungen und Vermutungen alle angesprochen und mit seiner Antwort darauf protokolliert werden. Wo es anwendbar ist, sollten mit dem Azubi zusammen konkrete Maßnahmen zum Verbessern vereinbart werden, die dann im nächsten Gespräch vor Ende der Probezeit nochmal betrachtet werden.

    Soweit zum allgemeinen Ablauf. Das Thema Duzen sollte sich ja eigentlich erledigen, wenn er darauf angesprochen wird - oder tut er das auch noch, wenn man ihm die bei Ihnen herrschenden Duz-Regeln erklärt? Zunächst würde ich mal einfach von Unkenntnis beim Azubi ausgehen - oft sind für uns selbstverständliche Dinge für so junge Leute eben doch nicht selbstverständlich.

    In diesem speziellen Fall könnte, falls Ihre Vermutung zutrifft, das ganze Gespräch vielleicht ins Leere laufen wenn sie das alleine mit dem Auszubildenden führen. Vielleicht könnte der Chef ebenfalls teilnehmen? Wenn der Azubi tatsächlich ein Problem mit weiblichen Autoritätspersonen hat, muss das natürlich möglichst früh geklärt werden. Wenn er wenig Verständnis oder Einsehen zeigt, sollten Sie auch auf seine Probezeit hinweisen und sich überlegen, ob es so schlimm ist, dass sie tatsächlich von ihm trennen würden.

    Eigentlich können sie nur hoffen, dass die direkte Konfrontation Klärung und Einsehen bringt. Viel Erfolg!
    Zuletzt geändert von martin.pfaff; 06.10.2011, 08:54. Grund: Titel des Beitrags nachgetragen

    Kommentar


    • #3
      Feedbackgespräch mit Azubi

      Vielen Dank für die Tipps. Wir sprechen unseren azubi immer sofort an, wenn er sich im ton vergreift oder mal wieder die du-regeln nicht beherrscht.
      unser chef verläßt uns leider, so dass die sache mittlerweile nur noch auf mich übertragen wurde.
      wir haben uns aber alle zusammengesetzt und auch alle die gleiche einschätzung. der azubi ist gut, wenn er angeleitet wird. er muß wohl noch ein bisschen in die spur gebracht werden.
      zumindest, was respekt und befolgen von anweisungen angeht.
      ich habe vor das gespräch morgen zu führen und bin gespannt, was es dann als ergebnis hervorbringen wird.
      danach bin ich dann erstmal im wohlverdienten urlaub
      vielen dank nochmals
      Zuletzt geändert von martin.pfaff; 06.10.2011, 08:53. Grund: Titel des Beitrags nachgetragen

      Kommentar


      • #4
        Feedbackgespräch mit Azubi

        Vielleicht sollte der Chef ihn auch mal darauf ansprechen, wenns so nicht hilft. Wurde aber doch sicher bereits gemacht?
        Zuletzt geändert von martin.pfaff; 16.03.2012, 07:09. Grund: Titel des Beitrags nachgetragen

        Kommentar


        • #5
          Grundsätzlich denke ich, dass man mit einem Feedbackgespräch allein nicht viel erreicht. Wir hatten einen ähnlichen Fall, da es wirklich nur, nachhaltig dran zu arbeiten. Ebenfalls wichtig ist, dass das alle Mitarbeiter gleich sehen und auch gleich kommunizieren. Gibt man ihm z.B. an der einen Stelle Raum für das "du", obwohl nicht explizit vereinbart, muss das auch wirklich von jedem Kollegen angesprochen werden. Ansonsten könnte er sich in seiner Auffassung bestätigt fühlen und die eignetlich geltenden Normen aus Ausnahme auffassen.

          Kommentar


          • #6
            Feedbackgespräch mit Azubi

            Das "Du"-Problem
            Wie sprechen Sie die / den Auszubildende/n an, ich denke doch mit "Sie" Frau / Herr.
            Zuletzt geändert von martin.pfaff; 03.12.2012, 14:06. Grund: Titel des Beitrags nachgetragen
            Hotelmeister,

            freier Dozent und Trainer
            im Gastgewerbe

            Kommentar


            • #7
              AW: Feedbackgespräch mit Azubi

              Ich weiß, dass dieser Thread schon älter ist, aber ich würde trotzdem gern wissen, wie es verlaufen ist?

              Kommentar


              • #8
                AW: Feedbackgespräch mit Azubi

                Ich schließe mich da voll und ganz M_Herk an!

                Kommentar


                • #9
                  AW: Feedbackgespräch mit Azubi

                  Zitat von jilsandersun Beitrag anzeigen
                  Vielen Dank für die Tipps. Wir sprechen unseren azubi immer sofort an, wenn er sich im ton vergreift oder mal wieder die du-regeln nicht beherrscht.
                  unser chef verläßt uns leider, so dass die sache mittlerweile nur noch auf mich übertragen wurde.
                  wir haben uns aber alle zusammengesetzt und auch alle die gleiche einschätzung. der azubi ist gut, wenn er angeleitet wird. er muß wohl noch ein bisschen in die spur gebracht werden.
                  zumindest, was respekt und befolgen von anweisungen angeht.
                  ich habe vor das gespräch morgen zu führen und bin gespannt, was es dann als ergebnis hervorbringen wird.
                  danach bin ich dann erstmal im wohlverdienten urlaub
                  vielen dank nochmals
                  ich denke schon das Sie da weiter gar nicht tuen, es sieht schon gut aus wie Sie es machten
                  Doof bleibt doof, da helfen keine pillen.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Feedbackgespräch mit Azubi

                    Zitat von cigla Beitrag anzeigen
                    ich denke schon das Sie da weiter gar nicht tuen, es sieht schon gut aus wie Sie es machten
                    Bin ganz deiner Meinun
                    Es ist fast wie im richtigen Leben... darum heißt das hier auch Erde und nicht Paradies.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X